Aktuelles / Blog

Samstag, 09.06.2018

Samstag, 09.06.18

Nächste Station unserer Junitour: Minden
30 Jahre Berufsgruppe gegen sexualisierte Gewalt in Minden. Schon vor 10 Jahren durften wir den Jubiläumsvortrag gestalten. Voller Wertschätzung und Verbindung unter-und miteinander haben wir gestern das Mindener Netzwerk erleben dürfen. Gewünscht hat sich das Orgateam rund um Petra Hartmann „Die Maus, das Monster und ich“
Wir haben das besondere Kinderbuch von Pat Palmer und Eva Wagendristel mit Liedern und Rollenspielen gefüllt und von unseren Projekterfahrungen erzählt.
Ein schönes gemeinsames Feiern im Ständersaal des Preussenmuseums war das. Bei gefühlten 40 Grad!

Donnerstag, 07.06.18

Auf unserer Junitour war unsere erste Station Bebra – die Stadt mit dem Biber als Wappentier. Das fand unser „Bibi“ natürlich klasse!
Im katholischen Kindergarten fand eine Teamfortbildung, ein Elternabend und die Kinderveranstaltung zu „Bibi und die Sache mit der Unterhose“ statt.

Mittwoch, 23.05.18

vielen Dank an Katharina Müller-Sanke für den gelungenen „Bibi“-Artikel vom Elternabend in Kasendorf.
https://www.kinderleute.de/doktorspiele/

Sehr zu empfehlen die Seite www.kinderleute.de

Mittwoch, 16.05.18

Das hat Spass gemacht!
Mit „Bibi“ waren wir die letzten drei Tage im Kinderhaus Guter Hirte in Lörrach. Dort wird seit vielen Jahren Prävention und Kindeschutz im Alltag gelebt. Alle haben kräftig und textsicher mitgesungen und für die Kinder war wieder einmal besonders lustig dass Fluffel vor lauter Aufregung pubsen musste und die Kuscheltiere tatsächlich gedacht haben, in Bibi’s Unterhose steckt ein Dideldudeldei.
Sie kannten sich selbstverständlich sowohl mit den Spielregeln als auch mit den korrekten Begrifflichkeiten bestens aus!

Dienstag, 15.05.18

Mit „Lust und Respekt“ hieß unser Projekt für die 4./ 6. +7. Klassen an der Waldorfschule in Lörrach. Engagierten Lehrkräften, Eltern, Kinder und Jugendlichen sind wir begegnet. Ein besonderes Highlight für uns waren die von Jugendlichen selbst gestalteten Toiletten. Sie sind so schön, dass Gewalt und Zerstörung einfach keine Chance haben. Ein wunderbares Beispiel für gelebte Gewaltprävention. Wir kommen gerne wieder und freuen uns auf das jetzt schon geplante Projekt im nächsten Jahr.

Freitag, 20.04.18

Für die Fortbildung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München bereitet Fritzi sich kurzfristig auf der Zugspitze vor, denn er will in jedem Fall hoch hinaus.
Wir bilden morgen an der LMU München Lehramtsanwärter*innen in Sachen Prävention und Sexualpädagogik weiter.

Freitag, 20.04.18

Mutig war der Turnerbund in Langenau. Dort lief zum ersten Mal im Landkreis Lörrach das Präventionstheaterstück „Anne Tore sind wir stark“. Für alle die dabei waren, war es ein gelungener Start zur Veranstaltungsreihe „Kein Missbrauch im Sport“ Schutzkonzepte in Sportvereinen. Veranstalter ist das Kreisjugendreferat mit uns als Kooperationspartner.

50 Vorstände aus dem Bereich Sport waren im Vorfeld in den grossen Sitzungssaal im Landratsamt Lörrach gekommen, um sich über die Erstellung von Schutzkonzepten und unsere geplante Veranstaltungs und Fortbildungsreihe zu informieren. Das alles wurde geplant und organisiert mit dem Kreisjugendreferat in Kooperation mit dem MuT-Zentrum und Herrn Ebel, Fachreferent der Badischen Sportjugend Freiburg.

Freitag, 20.04.18

Extragage gab es für Fritzi nach den „Bibi“-Veranstaltungen für die beiden kleinen Kindergärten Hüsingen und Hägelberg.
Fritzi fand: Was weg ist ist weg und danke, war lecker.

Freitag, 20.04.2018

Freitag, 20.04.18

was bisher geschah:

Das Jahr begann sehr spannend. Das Bistum Stuttgart Rottenburg benötigt für die Kirchenmusiker ein Schutzkonzept. Eine große Aufgabe.

Ende Februar starteten wir unsere alljährliche Frühjahrstour:

* Duisburg – Abteigymnasium – Mädchenprojekt 6. Klassen „Mich gibt´s nur einmal“
* Bochum – Liboriusschule – 1. + 2. Klassen – „Ich bin doch keine Zuckermaus“
* Landkreis Stade – „Ich bin doch keine Zuckermaus“ – „In mir wohnt eine Sonne“ – „Mein erstes Haus war Mamis Bauch“

Kaum zurück startete das „Coole Mädchen“-Projekt in Herten an der Karl-Rolfus-Schule mit intensiven Begegnungen. Sehr spannend.

Mittwoch, 13.11.17

Impressionen: Böblingen – Landkreis Stade – Landkreis Helmstedt – Kirchen

Alles ist eingepackt – guten Mutes ziehen wir weiter nach Kirchen.

Mittwoch, 13.11.17

Impressionen: Böblingen – Landkreis Stade – Landkreis Helmstedt – Kirchen

Ob Schöningen, Helmstedt, Süpplingen, Königslutter – alle sind sie top vorbereitet.
Und bei uns laufen die Aufbauten wie im Schlaf.

Mittwoch, 13.11.17

Impressionen: Böblingen – Landkreis Stade – Landkreis Helmstedt – Kirchen

Was sagt Fritzi zur bisherigen Tour?

Mittwoch, 13.11.17

Impressionen: Böblingen – Landkreis Stade – Landkreis Helmstedt – Kirchen

Die „Zuckermaus“, die „Sonne“ und „Bibi“ wurden bestens in den Einrichtungen vorbereitet und die Kinder hatten sichtlich Spaß.

Selbst die Reeperbahn war für Überraschungen gut. Sie hat tatsächlich einen Ableger in Buxtehude. Und wir waren dort.

Mittwoch, 13.11.17

Unsere letzte Tour in diesem Jahr neigt sich dem Ende zu.
In 4 Wochen: Böblingen – Landkreis Stade – Landkreis Helmstedt – Kirchen

Hier ein paar Impressionen:

Böblingen: Anlässlich des Jubiläums der Beratungsstelle Thamar kammen wir mit der „Zuckermaus“ zu den 1.+2. Klassen der Paul-Lechler-Schule.

Mittwoch, 27.09.17

Da sind wir wieder!
Mit Lust und Respekt!
So hieß unser Präventionsprojekt für die Förderschule Am Rönsbergshof in Duisburg-Beek. Insgesamt 17 Klassen von der Vorstufe bis zu den Berufsschüler*innen hatten jeweils einen Tag Prävention und sexuelle Bildung auf dem Stundenplan mit uns. Zusätzlich gab es eine Fortbildung für das ganze Kollegium, Vor- und Nachbereitungsgespräche mit den Lehrkräften sowie zwei Elternabende. Vier Wochen durften wir den Schulalltag mitgestalten und viel neues Praxiswissen mitnehmen. Jeden Morgen wurden wir von einer begeisterten Kinderschar freudigst empfangen.
Fritzi tat sein Übriges zum Erfolg dieses Projektes. Er war einfach klasse, hielt sich an seine Regeln, war empathisch in der Kontaktaufnahme und ein tierisch guter Opener. Wir danken der Schulleitung Frau Justus für diese Extraportion Kinderschutz und Prävention die sie für die ganze Schule ermöglicht hat. Tief beeindruckt sind wir vom Engagement der Lehrkräfte, die unter teils widrigsten Rahmenbedingungen tagtäglich zum Wohle der Kinder alle Herausforderungen meistern.

Mittwoch, 21.06.2017

Mittwoch, 21.06.2017

Salzgitter:
Das waren: 3× Bibi für die Kinder+gemeinsamer Elternabend +1 Teamfortbildung für insgesamt 3 Kitas. Das alles prima organisiert von der Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt in Salzgitter und gesponsert von Ikea!
Salzgitter war auch ein tolles Waldhotel mitten in einem wilden Wald voller Bärlauch. So richtig Tankstelle für die Seele. Wir sagen Danke!
Und weiter geht’s!

Donnerstag, 15.06.17

3-Wochen-Tour Station Ronnenberg:
Ronnenberg war eine Reise wert – auf allen Ebenen.
Engagierte, interessierte Eltern, ein starkes Kita-Team und aufgeweckte, selbstbewusste, herzerfrischende Kinder.
Zudem gab es noch eine Premiere: Fritzi erkannte zum 1. Mal das Ende der Zuckermaus und belohnte sich mit Streicheleinheiten.
Kurz danach brauchte er erst einmal eine Portion Abkühlung.

Mittwoch, 14.06.17

3-Wochen-Tour Station Celle:

Fritzi: „Wann geht’s denn los?“

Kindermund:
Wir: „Sagt mal, soll der Max sein schlechtes Geheimnis weitersagen? Ist das denn nicht gepetzt?“
Junge: „Ja er muss es weitersagen. Das ist nämlich ein Notfall.“

Ein großes Dankeschön an die Berufsgruppe Brennessel für die gute Organisation der Zuckermaus-Veranstaltungen. Wie jedes Jahr kamen 2 Kindergärten in den Genuss von Teamfortbildung, Elternabend und Kinderveranstaltung. Und wir durften wieder eine sehr persönliche Stadtführung genießen.

Fritzi Friedlich wünscht allen entspannte schöne Ostertage
und wir natürlich auch.

Mittwoch, 29.03.17

Deutscher Jugendhilfetag 2017

Ganz schön abwechslungsreich!
Referate im 20 Minutentakt 🙂
beim gut besuchten gemeinsamen Präventionsforum der BAJ und der DGfPI. Zusammen gelingt Prävention eben am besten!
Es gab Theaterszenen von der TPW, einen Kurzvortrag zu Qualität in der Präventionsarbeit von Sonja Blattmann. Gisela Braun stellte ihr neues Projekt vor und Prof. Martin Wazlawik widmete sich dem Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis. Das alles wunderbar moderiert von Andrea Buscotte.

Montag, 27.03.17

An der Goetheschule Rheinfelden
Mädchen nach dem Sonnenkonzert: „Ihr habt eine tolle Show gemacht!“
Junge: „Habt ihr einen YouTube Kanal?“
Wir: „Wir denken darüber nach :)“

Mit zwei Fortbildungen zur Petze Ausstellung „Echt krass“, einem Impulsreferat zur Eröffnung, zwei Kinderveranstaltungen an der Goetheschule, unserer Präsenz auf dem Präventionsmarkt der Möglichkeiten und einem wundervollen Frauenkulturfrühstück im Bürgertreff durften wir die Präventionsdekade 2017 in Rheinfelden mitgestalten.
Das hat nicht nur uns viel Spass gemacht, sondern auch vielen Kindern und Jugendlichen.