Aktuelles / Blog

Sonntag, 19.03.2017

Sonntag, 19.03.17

Ein Sonntagsfrühstück am eigenen Küchentisch ist durch nix zu toppen. Nach 3 Wochen Tour mit 20 Veranstaltungen, einem Mädchenprojekt und 2 Fachtagen sind wir wieder Zuhause gelandet.
Nächste Woche geht es weiter mit der Präventionsdekade in Rheinfelden und der Eröffnung der Petze Ausstellung „Echt krass“ – zum ersten Mal in unserem Landkreis. Wir freuen uns!

Donnerstag, 17.03.17

Die dritte Woche brachte neben den vielen Veranstaltungen überraschend einen kaputten Auspuff,der jedoch kompetent in Fredenbeck beim Autohaus Erich Gotthard repariert wurde. DANKE!
Wir haben 20-jähriges Jubiläum mit unserer Lichtblick-Organisatorin Renate Bergmann gefeiert. Liebe Renate auch dir ein großes Danke!
Auf dem Rückweg haben wir in Wuppertal im „Also Hotel“Station gemacht. Ein tolles Hotel, das sich sozial engagiert indem es viele maßgeschneiderte Stellen für psychisch erkrankte Menschen anbietet. Ansonsten haben wir in Wuppertal richtig viel mutige Haltung gegen Gewalt gesehen, lecker gegessen im „Marines“ und Fritzi machte einen Verwandtschaftsbesuch bei seiner Züchterfamilie. Dort wurde er getrimmt. Sieht er nicht super aus?

Freitag, 10. 3. 17

Dieses Mal sind die Veranstaltungen im Landkreis Stade sehr abwechslungsreich:

sexualpädagogische Teamfortbildung,
In mir wohnt eine Sonne,
Bibi und die Sache mit der Unterhose,
Ich bin doch keine Zuckermaus

Fritzi hört sich bis jetzt alles aus seinem Häuschen an.
Mal abwarten wie es nächste Woche weitergeht.

Freitag, 3. 3. 17

Unsere 3wöchige Frühjahrstour hat begonnen. Das ist eigentlich nichts besonderes. Wenn nicht Fritzi wäre. Er absolvierte im zarten Alter von 6 Monaten die ersten Veranstaltungen. Und das mit Bravour. Er machte seinem Namen Fritzi Friedlich alle Ehre. Die „Starken Mäuse“ aus dem gleichnamigen Kindergarten in Bochum verschlief er noch selig in seiner Box im Auto, doch beim alljährlichen Mädchenprojekt der 6. Klassen im Abteigymnasium Duisburg war Fritzi nicht zu halten. Und es zahlte sich auf allen Ebenen aus. Fritzi kontaktete was das Zeug hielt, die Mädchen waren trotzdem wunderbar bei der Sache.
Es zeigt sich immer wieder, wie sehr sich regelmäßige Präventionsarbeit auszahlt und wie wichtig ein gutes Schutzkonzept ist.
Die „Zuckermaus“ in der Liboriusgrundschule in Bochum ging dann allerdings an Fritzi vorbei.
Und weiter geht die Fahrt in den Norden ins Alte Land. Zwei Wochen voller Veranstaltungen im Landkreis Stade warten auf uns.

Montag, 19. 12. 16

Ich bin Fritzi Friedlich und wünsche allen ein leckeres Weihnachtsfest.

Gerade 17 Wochen alt bin ich seit kurzem der neue Hund im MuT-Zentrum und bringe täglich frischen Wind zu meinen beiden Frauchen.
Im nächsten Jahr bin ich bei den Veranstaltungen dabei und freue mich schon darauf, euch alle kennen zu lernen.
Bis es losgeht, übe ich schon mal Sitz, Platz, und noch viel viel mehr.
Wir bedanken uns von Herzen für die gelungene Zusammenarbeit
und die guten Kooperationen.
In diesem Sinne wünschen wir allen ein friedvolles Weihnachtsfest
und ein gesundes freudvolles 2017.
Mit weihnachtlichen Grüßen aus dem MuT-Zentrum
Sonja Blattmann, Karin Derks und Fritzi Friedlich

Sonntag, 30.10.2016

Sonntag, 30. 10. 16

Tschüß Altes Land und hallo Helmstedt!
Weiter gehts mit unserer Tour. Zum Glück hat sich Karins Stimme am Wochenende wieder erholt.
Denn es warten 8× Bibi, 1× Zuckermaus und 1× Mein erstes Haus auf uns.
Und unser Mutbär hat natürlich immer das Richtige in seiner Bauchtasche!

Samstag, 29. 10. 16

Und schon feierten wir beide zusammen ein Bühnenjubiläum!
Danke dir Karin für 10 Jahre gemeinsame Bühne. Was für ein Glück!
Dafür gab’s Rosen in Drochtersen, denn da hatten wir vor 10 Jahren unsern ersten gemeinsamen Auftritt!

Samstag, 29. 10. 16

Kindermund:
Karin erklärt das Akkordeon: „Das was ich jetzt auseinander ziehe ist der Bauch vom Akkordeon. Er kann ganz dick werden und seht mal, der kann wackeln. Ist ein richtiger Wackelbauch.“
Kind: „Genau wie bei meiner Mama!“

Freitag, 28. 10. 16

Das alte Land hatte uns wieder! Zwei Wochen waren wir unterwegs in den Kindergärten im Landkreis Stade, seit Jahren organisiert und fabelhaft vorbereitet von Renate Bergmann / Beratungsstelle Lichtblick. Vor dem Elternabend gab es zum jeweiligen Programm eine Teamfortbildung mit ihr. Wenn wir dann gekommen sind, durften wir die Werke der Kinder bestaunen und erlebten wie all die Präventionsthemen spielerisch und altersgerecht umgesetzt werden.

Freitag, 14. 10. 16

Und wo waren wir noch?
Richtig! In Triberg!
Dort haben wir im Rahmen von“ Pfoten weg“ Erzieher*innen im Umgang zu kindlicher Sexualität fortgebildet. Im Kurhaus versteht sich und nicht unter dem Wasserfall.
Vor der Heimfahrt gab es für uns noch ein leckeres Stück Schwarzwälder.

Donnerstag, 13. 10. 16

Und wieder war Bibi unterwegs: Im Matthias Claudius Kindergarten in Lörrach und in den Kindergärten vom kleinen Wiesental in Tegernau.
Team, Eltern und Kinder hatten ihre Freude und wir auch.

Mittwoch, 21. 9. 16

Die Sommerpause ist vorbei! Frisch erholt sind wir im schönen Bad Marienberg im Westerwald gelandet. Pünktlich zum Weltkindertag fanden der Zuckermaus-Elternabend und die Kinderveranstaltung statt. Danke an das Team vom Kinderschutzdienst Westerwald für euer Dranbleiben in Sachen Kinderschutz und Prävention.

Dienstag, 27. 7. 16

Unsere letzten Veranstaltungen sind geschafft. Die Sommerpause kann beginnen.
Kurz vor unserem Abtauchen wünschen wir euch allen einen entspannten Sommer.
Nun freuen wir uns auf unseren Garten und ganz viel autobahnfreie Auszeit.

Freitag, 08.07.2016

Freitag, 8. 7. 16

Sind wir nicht alle irgendwie anders? „Irgendwie anders – das ist ganz normal“, so lautet unser neues Inklusionsprojekt zur Selbstwertstärkung und gewaltfreien Kommunikation für die Grundschulen.
Drei Tage waren wir damit in Oberharmersbach.
Eine runde Sache. Tolle Schule, super Kinder, empathische Lehrerinnen, sehr engagierter Verein S.t.a.r.k! e.V.
Nach dem Elternabend arbeiteten wir mit der 1. + 2. Klasse der Brandenkopf-Schule jeweils einen ganzen Vormittag zu den Themen Gefühle, Stärken, Rechte, Verantwortung, Nein sagen, Ausgrenzung, Respekt, Selbstwert und schlussendlich ich selbst sein.
Zur großen Freude aller durfte sich jedes Kind am Ende ein „Trau-dich“-Armbändchen mit einer mutmachenden Botschaft aussuchen.
Die Bändchen gibt es kostenlos bei www.trau-dich.de
Wir freuen uns auf viele weitere „Irgendwie anders – das ist ganz normal“ Projekte!:)

Dienstag, 15. 3. 16

Zum Schluss unserer Tour im Landkreis Stade kommen nun einmal die Kinder zu Wort.

Bibi und die Sache mit der Unterhose – es geht gerade um Regeln:

Frage: Wo gibt es überall Regeln?

Kind: Auf dem Klo. Niemand darf einen beim Kacka machen stören und man darf nicht auf die Klobrille machen, weil das ansteckend ist, wenn man erkältet ist…

anderes Kind: oder man rutscht aus.

Dem konnte Bibi nur zustimmen.:)
Unsere Koffer sind bereits gepackt. Der letzte Elternabend ging eben in Ruschwedel zu Ende und wir freuen uns morgen auf die Kinderveranstaltung. Danach gehts auf die Autobahn Richtung Heimat. Mal sehen ob die Magnolie im Garten blüht.

Wir sagen jetzt schon mal tschüss Altes Land und vor allem: Danke Renate Bergmann von der Beratungsstelle Lichtblick in Buxtehude für die wieder einmal perfekte Organisation.

Bibi und die Sache mit der Unterhose CD CoverDienstag, 8. 3. 16

Das Päckchen mit unseren neuen CD´s ist angekommen.
Und hier ist sie nun: Unsere erste eigene Produktion zum Thema Umgang mit kindlicher Sexualität und sogenannten Doktorspielen. „Bibi und die Sache mit der Unterhose“.
Die CD enthält die Geschichte mit Liedern, zusätzlichen Mitsingversionen, allen Noten und kann direkt bei uns bestellt werden.
Wir selbst schenken sie uns anlässlich des 5. Geburtstages unseres MuT-Zentrums.

Ein riesiges Dankeschön geht an Oliver Fabro (www.fabro.de) für die Aufnahme im Studio, fürs Abmischen und das Mastering und für die musikalische Bereicherung.
Danke auch an Stefanie Risse (www.foto-forstmeyer.de) für die liebevolle Gestaltung des Booklets.
Ein Herzensdanke an Daniel Blattmann für das wunderbare CD-Cover Foto.

Montag, 7. 3. 16

Unsere nächste Station: Das wunderschöne Alte Land (zwischen Buxtehude und Stade).
Unser Publikum ist in Anfahrt, denn gleich startet „Bibi und die Sache mit der Unterhose“ in Mulsum.

Freitag, 4. 3. 16

Weiter ging es zur Liboriusschule in Bochum. Wie jedes Jahr seit 16 Jahren findet dort für die Kinder der 1. Klasse die „Zuckermaus“ statt.
Kindermund: „Kinder haben auch Rechte, nicht nur Krawalltäter.“
Dieser Spruch hängt im Eingangsbereich der Schule. Das ist gelebte Gewaltprävention.